Diese Website verwendet Cookies – nähere Informationen dazu und zu Ihren Rechten als Benutzer finden Sie in der Datenschutzerklärung am Ende der Seite. Klicken Sie auf „Akzeptiert“, um Cookies zu akzeptieren.

Muss ich auf einen Anhörungsbogen reagieren?

Drucken

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 

Sie sind nur verpflichtet, Ihre Personalien zutreffend anzugeben. Wenn diese bereits bekannt sind, sind Sie nicht verpflichtet, einen Anhörungsbogen der Polizei oder einer Bußgeldbehörde ausgefüllt zurückzusenden. Im Regelfall ist es sinnvoll, über einen Rechtsanwalt Einsicht in die amtlichen Ermittlungsakten zu nehmen, bevor eine Stellungnahme zur Sache abgegeben wird. Auf diese Weise kann beispielsweise auch zu Zeugenaussagen, die bereits in den Akten enthalten sind, konkret Stellung genommen werden.