• 0201 - 37 97 804
  • info@kanzlei-heskamp.de

Rechtsprechung Punktehandel

Bewertung: 4 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern inaktiv
 

Das Oberlandesgericht Stuttgart hat in seinem Urteil vom 23.07.16 entschieden, dass ein Punktehandel in der Form, dass eine andere Person sich gegenüber der Bußgeldbehörde als Täter ausgibt, für beide Beteiligte eine Straftat darstellt, und zwar für den Täter wegen falscher Verdächtigung in mittelbarer Täterschaft und für die andere Person wegen Beihilfe hierzu.

Please publish modules in offcanvas position.